BrokenFlames
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Treffen Galerie Zur Startseite

BrokenFlames » Kontakt und Miteinander » Offtopic » BrokenFlames Adventskalender 2012 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen BrokenFlames Adventskalender 2012
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
beeswing beeswing ist männlich
Tripel-As


images/avatars/avatar-1390.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 27.09.2009
Beiträge: 289

21.Türchen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sohoo, weil ich ausgerechnet das Weltuntergangs-Türchen machen darf, gibt es heute zwei Türchen - ein nein'iges und ein ja'iges ...

Eins für das Fallen:

"In The Fall" von Steve Cutts

Und das Unglaubliche: das hat jemand wirklich so gemacht:

der geheimnisvolle "falling man" vom 11.September ...

So - also, falls heute Weltuntergang ist - so fallt schööön :-)

Und eins für das Schwimmen:

Diese Idee hatte ich erst gestern! Gibt es vielleicht 3 Sorten Leute?

An einem Ufer stehen die, die ihre innere Leere und Sinnlosigkeit gut mit Fernsehkucken, Unterhaltung, Shoppingtouren, Partys, Lippenstift und so übertünchen, denen das ganz gut gelingt: und sie sind "glücklich" ...

Am andern Ufer stehen die, die wirklich innerlich ihren Lebenssinn und sich selbst gefunden haben. Sie sind echt glücklich.

Und dazwischen wir, wir schwimmen über den Fluß von einem Ufer zum andern - und wir sind nicht mehr glücklich wie auf dem einen Ufer, aber auch noch nicht so wie auf dem andern Ufer.

eine spannende Frage: wenn dir ein Psychologe rät, wieder glücklich zu werden, empfiehlt dir einer, zum ersten Ufer zurück zu schwimmen, und ein andrer, zum zweiten Ufer weiter zu schwimmen?

Jedenfallsly, hier ein schönes Lied über das Schwimmen zur andern Seite:

Swimming to the other side

So - also, falls heute nicht Weltuntergang ist - so schwimmt schööön :-)

° ° °


__________________
Schnee statt Liebe
21.12.2012 09:00 beeswing ist offline E-Mail an beeswing senden Homepage von beeswing Beiträge von beeswing suchen Nehmen Sie beeswing in Ihre Freundesliste auf
DyingDream   Zeige DyingDream auf Karte DyingDream ist weiblich
[Ver*MOD.erndes] Lebendfutter


images/avatars/avatar-1380.gif


Dabei seit: 09.07.2006
Beiträge: 10.931
Herkunft: Wüsten-Moor

... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

22. Türchen
(Ich schieb einfach noch mal eins dazwischen, weil es ja bisher fehlte..)

--
Kennt ihr diese tollen papiegen Weihnachtsengel?

Hier ist mal eine Bastelanleitung dafür:


--
Und passend dazu auch noch eine Bastelanleitung für einen Tannenbaum aus Pappe:

~§~


__________________
Zitat:
"Wir bedauern den tragischen Verlauf und verbleiben mit freundlichen kollegialen Grüßen."

23.12.2012 01:41 DyingDream ist offline E-Mail an DyingDream senden Homepage von DyingDream Beiträge von DyingDream suchen Nehmen Sie DyingDream in Ihre Freundesliste auf
DyingDream   Zeige DyingDream auf Karte DyingDream ist weiblich
[Ver*MOD.erndes] Lebendfutter


images/avatars/avatar-1380.gif


Dabei seit: 09.07.2006
Beiträge: 10.931
Herkunft: Wüsten-Moor

... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Und nun noch mein
23. Türchen
was gefüllt mit Weihnachtswitzen ist:

Zitat:
Weihnachtswitze #1

Eine kleine Weihnachtsgeschichte...

oder.... wie kam der Engel auf die Christbaumspitze...???

Es war einmal...

............ vor langer Zeit, kurz vor Weihnachten, als der Weihnachtsmann sich auf den Weg zu seiner alljährlichen Reise machen wollte, aber nur auf Probleme stieß.
Vier seiner Elfen feierten krank, und die Aushilfs-Elfen kamen mit der Spielzeug-Produktion nicht nach. Der Weihnachtsmann begann schon den Druck zu spüren den er haben würde wenn er aus dem Zeitplan geraten sollte. Dann erzählte ihm seine Frau daß Ihre Mutter sich zu einem Besuch angekündigt hatte. Die Schwiegermutter hat dem armen Weihnachtsmann gerade noch gefehlt.
Als er nach draußen ging um die Rentiere aufzuzäumen bemerkte er, daß 3 von ihnen hochschwanger waren und sich zwei weitere aus dem Staub gemacht hatten, der Himmel weiß wohin. Welch Katastrophe.
Dann begann er damit den Schlitten zu beladen, doch eines der Bretter brach und der Spielzeugsack fiel so zu Boden daß das meiste Spielzeug zerkratzt wurde - Shit!
So frustriert ging der Weihnachtsmann ins Haus um sich eine Tasse mit heißem Tee und einem Schuß Rum zu machen. Jedoch mußte er feststellen daß die Elfen den ganzen Schnaps gesoffen hatten. In seiner Wut glitt ihm auch noch die Tasse aus den Händen und zersprang in tausend kleine Stücke die sich über den ganzen Küchenboden verteilten. Jetzt gab`s natürlich Ärger mit seiner Frau. Als er dann auch noch feststellen mußte, daß Mäuse seinen Weihnachts-Stollen angeknabbert hatten, wollte er vor Wut fast platzen.
Da klingelte es an der Tür.
Er öffnete und da stand ein kleiner Engel mit einem riesigen Christbaum. Der Engel sagte sehr zurückhaltend: "Frohe Weihnachten Weihnachtsmann! Ist es nicht ein schöner Tag. Ich habe da einen schönen Tannenbaum für Dich. Wo soll ich den denn hinstecken?"

Weihnachtswitze #2

Der Gabentisch ist öd und leer,
die Kinder gucken blöd umher.
Da läßt der Vater einen krachen,
die Kinder fangen an zu lachen.

So kann man auch mit kleinen Dingen
den Kindern Weihnachtsfreude bringen.

Weihnachtswitze #3

Nikolaus ist auf die Erde gekommen. Er trifft Fritzchen und fragt ihn: "Was wünscht du dir zu Weihnachten?"
Fritzchen sagt: "Das sag ich nicht!"
"Ich weiß es aber trotzdem.", antwortet der Nikolaus, "Du wünscht Dir ein Feuerwehrauto!"
Fritzchen ist ganz erstaunt und fragt: "Woher weißt du denn das?"
Nikolaus reibt Fritzchen die Nase zwischen Daumen und Zeigefinger und sagt: "Das hab ich an deiner Nasenspitze gesehen. Ich weiß auch das du dir noch ein Fahrrad wünscht!"
Fritzchen wieder ganz erstaunt: "Woher weißt du das?"
Nikolaus reibt wieder Fritzchens Nase zwischen Daumen und Zeigefinger und sagt: "Ich weiß auch Deinen größten Wunsch: eine Eisenbahn!"
Fritzchen ist schon ganz aus dem Häuschen und fragt wieder "Woher weißt du das?"
Nikolaus reibt wieder die Nase zwischen Daumen und Zeigefinger und sagt: "Das hab ich an deiner Nasenspitze gesehn."
Da sagt Fritzchen: "Gell Nikolaus, die Engel haben im Himmel keine Höschen an!"
Diesmal ist der Nikolaus ganz erstaunt: "Woher weißt Du das, hast du es auch an meiner Nasenspitze gesehn?"
Da antwortet Fritzchen: "Nein, ich habs an Deinen Fingern gerochen!!"

Weihnachtswitze #4

Treffen sich 2 Blondinen, sagt die eine: "Dieses Jahr ist Weihnachten an einem Freitag!" Sagt die andere: "Hoffentlich nicht an einem 13ten!"

Weihnachtswitze #5

Die Großmutter zur Enkelin: "Du darfst Dir zu Weihnachten von mir ein schönes Buch wünschen!" - "Fein, dann wünsche ich mir Dein Sparbuch."

Weihnachtswitze #6

Du fährst mit dem Auto und hältst eine konstante Geschwindigkeit. Auf deiner linken Seite befindet sich ein Abhang. Auf deiner rechten Seite fährt ein riesiges Feuerwehrauto und hält die gleiche Geschwindigkeit wie du. Vor dir galoppiert ein Schwein, das eindeutig grösser ist als dein Auto und du kannst nicht vorbei. Hinter dir verfolgt dich ein Hubschrauber auf Bodenhöhe. Das Schwein und der Hubschrauber haben exakt deine Geschwindigkeit!
Was unternimmst du, um dieser Situation gefahrlos zu entkommen???

Vom Kinderkarussell absteigen und weniger Glühwein saufen!!!!

Weihnachtswitze #7

Steht ein kleines Mädchen mit seinem neuen Mountainbike an der Ampel. Da kommt ein Polizist zu Pferd angeritten und fragt: "Na, mein Mädchen, hast du das Fahrrad vom Christkind bekommen?"
Das Mädchen antwortet: "Ja, habe ich!"
Darauf der Polizist: "Entschuldige, aber ich muss Dir leider 20 Euro abnehmen. Sag dem Christkind nächstes Jahr, es soll dir ein Bike mit Reflektoren schenken, okay?"
Da Fragt das Mädchen: "Haben Sie das Pferd auch vom Christkind bekommen?"
Der Polizist überlegt kurz und nickt dann.
Darauf das Mädchen: "Na, dann sagen Sie dem Christkind nächstes Jahr, das Arschloch kommt hinten hin, und nicht oben drauf!"

Weihnachtswitze #8

Der Familienvater will seine vierjährige Tochter zum Weihnachtsfest überraschen. Er leiht sich ein Weihnachtsmannkostüm aus, zieht es sich im Schlafzimmer an, bewaffnet sich mit Sack und Rute und geht in das Wohnzimmer, wo seine Tochter und seine Frau sind und sagt sein Sprüchlein auf: "Drauß' vom Walde komm' ich her. Ich muss euch sagen, es Weihnachtet sehr, und überall auf den Tannenspitzen, sah ich die goldenen Lichtlein blitzen."
Darauf die Tochter: "Mama, ist der Papa wieder mal besoffen?"

Weihnachtswitze #9

Familie Knorr sitzt am Heiligen Abend in der Wohnung und singt Weihnachtslieder. Plötzlich klingelt es an der Tür. Das Kind macht auf - und da steht der Weihnachtsmann sagt: "Nun, mein Kind, willst Du nicht wissen was ich schönes in meinem Sack habe?"
Darufhin rennt das Kind schreiend zu den Eltern und ruft: "Mutti, Mutti der Perverse vom letzten Jahr ist wieder da!"

Weihnachtswitze #10

Josef und Maria sind auf Herbergssuche. Leicht genervt klopft Josef an die zwölfte Tür. Der Wirt öffnet, es entsteht folgender Dialog:
Josef: "Habt Ihr Quartier für mich und meine Frau?"
Wirt: "Nein, alles ausgebucht
Josef: "Aber seht doch, meine Frau ist hochschwanger
Wirt: "Da kann ich doch nichts für..."
Josef: "Ich doch auch nicht!"


weitere Witze sind hier zu finden


--
Und in diesem Sinne wünsch ich euch schon mal ein besinnliches Weihnachtsfest ohne Stress und Magenkrämpfen! smile


~§~


__________________
Zitat:
"Wir bedauern den tragischen Verlauf und verbleiben mit freundlichen kollegialen Grüßen."

23.12.2012 01:46 DyingDream ist offline E-Mail an DyingDream senden Homepage von DyingDream Beiträge von DyingDream suchen Nehmen Sie DyingDream in Ihre Freundesliste auf
dragonsoul   Zeige dragonsoul auf Karte dragonsoul ist weiblich
kreative (moderierende)Träumerin


images/avatars/avatar-1436.jpg


Dabei seit: 01.04.2007
Beiträge: 3.093

Themenstarter Thema begonnen von dragonsoul
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

24. Dezember 2012

--- --- --- --- --- --- ---

Da ist er nun. Heiligabend.
Wie schnell, ist wieder die Zeit gerannt?
Schon steht Weihnachten vor der Tür.
Mensch, Mensch, Mensch..

Ich wünsche euch, dass keiner von euch, dass "Fest" alleine feiern muss.
Ich wünsche jedem von euch, dass er nicht alleine ist in dieser festlichen Zeit.
Ich wünsche euch, Minuten und Stunden in denen Ihr euch wohl fühlt.
Ich wünsche euch, ...

!!! FROHE WEIHNACHTEN !!!


*hohoho*
--- --- --- --- --- --- ---

Freude schenken

Das beste Mittel, jeden Tag gut zu beginnen, ist:
beim Erwachen daran zu denken, ob man nicht
wenigstens einem Menschen eine Freude
machen könnte.
(Friedrich Nietzsche)

--- --- --- --- --- --- ---

Aber nun genug, der guten Wünsche ^^

Wir (das Team) haben auch noch die ein oder andere Überraschung für euch.
Dem ein oder anderem mag es schon aufgefallen sein. Aber sicherlich nicht jedem.
Daher schaut mal unter den Weihnachtsbaum, was du so "neues" zu finden ist...


(@drachis X-mas Baum)

Öffnet den Spoiler um zu sehen, was sich dahinter versteckt.
Spoiler   


Wir haben für euch einen neuen Style - simplicity green - ,
welchen Ihr unter euren Einstellungen editieren könnt... hier ein Vorschaubild:


Auch haben wir -diese- neue Funktion.
Die Spoiler Funktion:

(ein wenig ironisch, die Spoilerfunktion, in einem Spoiler vorzustellen)


Wir hoffen, dass euch diese neue "Funktion" und der neue Style gefallen.


--- --- --- --- --- --- ---

Wann fängt Weihnachten an?

Wenn der Schwache dem Starken die Schwäche vergibt,
wenn der Starke die Kräfte des Schwachen liebt,
wenn der Habewas mit dem Habenichts teilt.
Wenn der Laute bei dem Stummen verweilt und begreift, was der Stumme ihm sagen will,
wenn das Leise laut wird und das Laute still.
Wenn das Bedeutungsvolle bedeutungslos,
das scheinbar Unwichtige wichtig und groß,
wenn mitten im Dunkel
ein winziges Licht...Geborgenheit, helles Leben verspricht,
und
Du zögerst nicht, sondern Du gehst,
so wie Du bist
darauf zu,
dann,
ja dann,
fängt Weihnachten an!
(Verfasser leider unbekannt)

--- --- --- --- --- --- ---

DANKE

An dieser Stelle, möchte ich mich bei "meinen" fleißigen Wichteln bedanken, die so toll und fleißig geholfen haben, diesen Adventskalender auf die Beine zu stellen.
Die geholfen haben, den Kalender mit den schönsten Inhalten zu befüllen!

Vielen Dank an:

!!! Cricri, DyingDream, rien, Clemie und beeswing !!!

--- --- --- --- --- --- ---

.FROHE WEIHNACHTEN.
.. wünscht euch dragonsoul ..




__________________


"Nur wer selbst Narben auf der Seele hat, kann die Wunden anderer Menschen (auch) sehen, spüren und begreifen"


24.12.2012 00:06 dragonsoul ist offline E-Mail an dragonsoul senden Homepage von dragonsoul Beiträge von dragonsoul suchen Nehmen Sie dragonsoul in Ihre Freundesliste auf
cricri cricri ist weiblich
Aprilscherz

[meine Galerie]


Dabei seit: 04.02.2014
Beiträge: 7.448

Nachträglich - mein letzes Türchen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Weihnachten um 1950:

Weihnachten war schon immer eine aufregende Sache. Als Kinder hatten wir damals kein oder fast kein Geld, unsere Geschenke an die Eltern bestanden darum aus Bildern oder selbstgebasteltem.
Die Basteleien waren früher oft ein Teil des vorweihnachtlichen Schulunterrichtes und wurden dann zu Hause beendet.
Ich erinnere mich noch, daß ich am Heiligabend zur Zeit der Bescherung noch nicht fertig war und um eine zusätzliche halbe Stunde bitten mußte...

Der Weihnachtsbaum war inzwischen unter "Ausschluß der Öffentlichkeit" geschmückt worden, d.h. das Wohnzimmer war dann abgeschlossen.
Wir 3 Kinder warteten nach dem Abendessen (traditionell Kartoffelsalat und Würstchen) nervös stundenlang (so kam es uns vor), bis endlich ein Glöckchen läutete und wir hinein durften.
Das Licht war dann ausgeschaltet, am mannshohen Tannenbaum brannten etwa 20 Kerzen und die Kugeln glitzerten mit dem Lametta um die Wette. Ein herrlicher Anblick, der uns jedesmal in Begeisterung versetzte.

Wenn nur nicht immer diese Inquisition durch den Weihnachtsmann gewesen wäre - und das Gedicht, das war Pflicht. Je nach Alter war es unterschiedlich schwer und unterschiedlich lang.
Tja, wir mußten uns unsere Geschenke redlich "verdienen".

Der Weihnachtsmann war in meiner Kinderzeit immer sehr beeindruckend. Was der alles von mir wußte !!! Nur merkwürdig, daß er immer dann gerade kam, wenn Vater auf Toilette war, er hat ihn jahrelang verpaßt !
Nach und nach dämmerte mir, daß da wohl ein direkter Zusammenhang besteht und als ich dann mal wagte, diesen Verdacht zu äußern..... da kam der Weihnachtsmann, OBWOHL mein Vater bei uns am Tisch saß ! *staun*

Es war ja damals ein beliebtes Mittel zur Kindererziehung, gerade zu Weihnachten (das Fest der Liebe, oder ?) mit den Prügeln durch den Weihnachtsmann zu drohen.
Typisch dafür ist dieses Kindergedicht, das wir damals ängstlich aufgesagt haben, wenn der Weihnachtsmann ins Wohnzimmer gekommen war :

Lieber guter Weihnachtsmann
schau mich nicht so böse an
stecke deine Rute ein
ich will auch immer artig sein !



Der Weihnachtsmann fragte dann auch mit dumpfer, grollender Stimme : "Warst du denn auch immer artig ?"
Darauf haben wir zögernd gelogen : "ja !"
Und er fragte dann die Eltern / die Mutter : "Stimmt denn das auch ?"
Und die Mutter : "Naja, meistens stimmte das, meistens waren sie artig !"

Puh, welche Erleichterung !!!

"Na, dann hab ich euch auch was mitgebracht !" , er öffnete einen großen Sack, holte Päckchen heraus und Mutter half ihm dabei, daß es auch an das richtige Kind ging, wir waren ja zu dritt.

Irgendwann kommt man als Kind in das Alter, in dem man nicht mehr an den Weihnachtsmann glaubt. Tja, dann kommt er natürlich auch nicht. Welcher Nachbar mag schon bei diesem Schwindel ertappt werden ?
Da gab es dann eben die Geschenke von den Eltern.
Auch zu meinen Kindern ist einmal der Weihnachtsmann gekommen. Es gibt ja soooo viele Kinder, bei denen er bescheren muß und meistens deponiert er die Geschenke in der Nacht vorher und wir übergeben sie dann.
Aber einmal kam er wirklich höchstpersönlich. Meine Söhne haben auch prompt große Augen gemacht.

Vor einigen Jahren war ich auch selber mal dran, der Weihnachtsmann zu sein, bei einer Familie in der Nachbarschaft. Man schwitzt furchtbar unter so einer Maske, das kann ich euch flüstern !
Und ohne Maske.... hätten die Kinder mich sofort erkannt.

Ausgepackt wurden die Päckchen aber noch nicht gleich. Wenn der Weihnachtsmann gegangen war, wurden erst einmal Lieder gesungen, bis die Kerzen einigermaßen heruntergebrannt waren.
Natürlich konnten wir die Weihnachtslieder komplett auswendig, das wurde schon Wochen vorher in der Schule und an den Adventsonntagen geübt. Mutter sang zu den Liedern gerne die zweite Stimme, das klang besonders schön.
Im Laufe der Jahrzehnte änderte sich das aber. Als wir Kinder erwachsen waren und bei den Eltern einen Weihnachtsbesuch machten, sangen wir auch noch, aber nicht mehr so schön.
Eine Zeitlang hatten meine Eltern auch eine Katze und als wir mit dem Singen anfingen, rannte sie entsetzt schreiend aus dem Zimmer.
Wir mußten so lachen, daß an weitersingen nicht mehr zu denken war und die Stimmung war auch irgendwie nicht mehr so richtig feierlich, hihihi...

Das Auspacken der Geschenke war natürlich die Krönung, wobei ich eigentlich nur auf Bücher und Spielzeug scharf war. Es gab aber auch Kleidung, darüber mußte ich mich auch freuen, sonst war Mutter schwer enttäuscht.
Vater war inzwischen dabei, meine Blecheisenbahn zusammenzusetzen und er hat an dem Abend mehr damit gespielt, als ich. :-)



Zu Weihnachten 1958, inzwischen war ich 12 Jahre, hatte ich mir ein Fahrrad gewünscht. Aber bei der Bescherung war weit und breit kein Fahrrad zu sehen. Welch ein Jammer, die Augen wurden feucht...
Da meinte Vater : "ich hätte ja beinahe etwas vergessen !" , ging ins Nebenzimmer und dann hörte ich eine Fahrradklingel !!!
Na, nun war der Weihnachtsabend gerettet !

Ich wünsche euch allen ein fröhliches Weihnachtsfest !
cricri


25.12.2012 20:26 cricri ist offline Beiträge von cricri suchen Nehmen Sie cricri in Ihre Freundesliste auf MSN Passport-Profil von cricri anzeigen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
BrokenFlames » Kontakt und Miteinander » Offtopic » BrokenFlames Adventskalender 2012

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH